Terrassen-Anlage mit Keramikplatten

Diese Baustelle mit Rechteckpflaster aus dem City Flair Programm von EHL (8 cm stark) und der Terrassenanlage mit Keramikplatten wurde zudem speziell verfugt.

Aufbau Pflasterfläche:

  • Ausschachtungstiefe 50 bis 60 cm
  • Aufbau mit Schotter in zwei Lagen 40 bis 50 cm
  • Pflasterbett - Herstellung mit Kalksteinsplitt 2 bis 4 cm
  • Verlegung des Rechteckpflasters mit winkliger Ausrichtung
  • Pflasterschnitt mit Nassschneidetisch
  • Pflasterfugen mit Basaltmehl 0/2-Körnung eingekehrt

Aufbau Karamikplatten:

  • Der Unterbau wird zur Vermeidung von Frostschäden wasserdurchlässig gearbeitet
  • Je nach Beschaffenheit der Bodenverhältnisse vor Ort liegt die Ausschachtungstiefe bei 40 bis 50 cm
  • Aufbau in zwei Lagen mit Füllkies und Kalksteinschotter (ebenfalls wasserdurchlässig)
  • Die Platten werden mit Fliesenkleber in Splitt-Trass/Zementbettmischung mit Abstandshaltern verlegt
  • Nach dem Verlegen der Platten werden die Abstandshalter entfernt um die Spezialverfugung einzubringen
  • Die Fugen sind wasserdurchlässig, somit entstehen keine Frostschäden

Keramik Platten bekommt man in mehren Farbtönen, Strukturen und in verschiedenen Größen sowie speziell in rutschfester Ausführung. Die Stärke der Platte mißt zumeist circa 2cm. Die Verfugungsmasse ist in drei Farben - Anthrazit, Grau und Beige - erhältlich und trocknet durch Luftfeuchtigkeit. Die Platten sind so bereits nach zwei Tagen begehbar.

Vorteile dieser Platten: Sie bieten ein wunderbares Ambiente und sind überaus pflegeleicht, da sie Unkraut keinen Angriffspunkt bieten!